Abbruch wegen schlechtem Wetter

Der Tandemsprung Betrieb in Rothenburg ob der Tauber wurde am 1 April 2018 abgebrochen

Leider konnte wegen schlechtem Wetter, zu starkem Wind, tief hängenden Wolken und Hagel kein Sprungbetrieb am 1 April 2018 in Rothenburg ob der Tauber stattfinden.

Nachdem am Karfreitag mit etwas Wind, aber mit Sonnenschein einige Fallschirm Tandemsprung Gäste Ihren Spaß hatten, war der Ostersamstag und Ostersonntag nicht von Erfolg gekrönt.

Kein Sprungbetrieb bei Hagel in Rothenburg

Hagel an Ostern 2018 am Flugplatz Rothenburg ob der Tauber

Windstärken bis 60 km/h Flugplatz Rothenburg ob der Tauber

Die angegebenen Windstärken von teilweise über 60 km/h lt. Meteorologen und Wetter / Apps sind eindeutig zu hoch zum Fallschirm Tandemspringen. Leider konnten uns die Meteorol“ügen“ dies nicht voraussagen so dass doch einige Passagiere pünktlich am Flugplatz Rothenburg ob der Tauber eingetroffen sind.

Dazu die tief hängenden Wolken mit einer Untergrenze von ca. 300 – 500 Meter macht einen Fallschirmsprung unmöglich!!

Fallschirmspringen wegen Wind und Wolken abgesagt

Windstärken bis 60 km/h und tiefe Wolken

Positiv bleiben – die Sprungsaison 2018 ist noch jung!!

Wenn auch Sie von der Absage bei diesen Wetter Verhältnissen betroffen sind, dann bleiben Sie trotzdem positiv gestimmt, denn die Tandemsprung Saison 2018 geht ja erst los.

  • Fallschirmspringen Arnbruck Bayern Tandemsprung
  • Fallschirmspringen Cham Oberpfalz Tandemsprung Flugtage
  • Fallschirmspringen Deggendorf Tandemsprung Flugplatz
  • Fallschirmspringen Kempten Durach Tandemsprung Flugplatz
  • Fallschirmspringen Klattau Nahe Furth im Wald Tandemsprung
  • Fallschirmspringen Kunden aus München – Tandemsprung
  • Tandemsprung Büro
  • Tandemsprung Flugplatz Rothenburg ob der Tauber – Fallschirmspringen
Abbruch wegen schlechtem Wetter
5 (100%) 1 Bewertung[en]

Ein Kommentar zu “Abbruch wegen schlechtem Wetter

  1. Von kurzen Sonnenstrahlen, über Windböen, Hagel, Regen und Wolken voller Eis… Alles war am Ende des Tages dabei… 1 April eben. Da haben uns die Meteorologen ganz schön verarscht. Wieder einmal…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.